Vertrieb Allianz stärkt Internettochter

Die Allianz will ihren klassischen Vertrieb über Vertreter künftig enger mit dem Versicherungsverkauf im Internet verzahnen. Ab Oktober sollen die Vertreter auch Policen der preisgünstigeren Onlinetochter Allianz 24 verkaufen. Damit startet das Angebot genau in der Zeit, in der die heiße Phase im Autoversicherungsgeschäft beginnt.

Düsseldorf - Künftig sollen Allianz-Vertreter auch Angebote der deutlich preisgünstigeren Onlinetochter Allianz 24 gegen Provision verkaufen, sagte Vertriebschef Markus Rieß der "Financial Times Deutschland" (Donnerstagausgabe). Rieß ist seit Juli Vorstandsvorsitzender der Vertriebsgesellschaft Allianz Beratung und Vertrieb, zu der die 11.000 hauptberuflichen Allianz-Vertreter in Deutschland gehören, und Vorstand der Allianz Deutschland.

Damit geht die Allianz  kurz vor der jährlichen heißen Phase im Autoversicherungsgeschäft in die Offensive. Im Zeitraum Oktober bis November wechseln rund vier Millionen Kunden, deren Verträge Ende des Jahres auslaufen und bis Ende November gekündigt werden können, den Versicherer. Der Preis spielt dabei meist die Hauptrolle.

"Wir haben das Projekt internetfähige Agentur gestartet", sagte Rieß dem Blatt. Ein Kernbestandteil: Vertreter könnten künftig regulär Angebote der Allianz-Internettochter Allianz 24 anbieten und erhielten dafür Provision. Sie beträgt den Angaben zufolge aber nur 3 Prozent des Beitrags plus 1 Prozent, wenn der Kunde auch einen Kasko-Vertrag abschließt. Damit liegt sie deutlich unter den 10 Prozent, die der Vertreter für einen Optimal-Tarif der Allianz erhält.

Bisher haben Vertreter nur in Ausnahmefällen über Allianz 24 abgeschlossen und dafür pauschal 30 Euro erhalten, wie die Zeitung schreibt. Der Kunde "gehörte" ihnen danach auch nicht, sondern wurde von Allianz 24 betreut. Das ändert sich jetzt. "Natürlich werden unsere Vertreter auch künftig vor allem Offline-Versicherungen verkaufen", sagte Rieß. Allerdings wachse die Zahl der "hybriden Kunden". Sie nutzten das Internet für Information und Preisvergleich, suchten aber in vielen Fragen auch die Beratung des Vertreters.

manager-magazin.de mit Material von ddp

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.