RTL Group Die Werbung macht's

Die RTL Group hat dank höherer Werbeeinnahmen Umsatz und Gewinn im ersten Halbjahr gesteigert. Damit konnte Europas größter TV-Konzern seinen Vorsprung vor dem Branchenzweiten ausbauen.

Luxemburg - In den meisten Ländern, in denen RTL aktiv ist, habe sich der Werbemarkt verbessert, teilte die Tochter des Gütersloher Medienkonzerns Bertelsmann mit. Die wichtigsten Gewinnbringer - Deutschland mit der RTL-Senderfamilie, Frankreich mit M6 und die Produktionsfirma FremantleMedia - hätten erneut gute Ergebnisse geliefert.

Der Umsatz der RTL-Gruppe legte in den ersten sechs Monaten des Jahres um 1,3 Prozent auf 2,89 Milliarden Euro zu, das operative Ergebnis (Ebita) um 7,7 Prozent auf 515 Millionen Euro. Unter dem Strich verdiente die Sendergruppe nach Anteilen Dritter mit 290 Millionen Euro 2 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Entwicklung des Fernsehwerbemarktes im zweiten Halbjahr sehe RTL weiter vorsichtig optimistisch, erklärte RTL-Chef Gerhard Zeiler.

Im wichtigen deutschen Markt hätten die RTL-Sender ihren Marktanteilsvorsprung gegenüber den Sendern von ProSiebenSat.1  um 4,5 Prozentpunkte ausgebaut, hieß es. Konkurrent ProSiebenSat.1 hatte kürzlich die europäische Sendergruppe SBS übernommen und will damit die Führungsposition von RTL in Europa angreifen.

manager-magazin.de mit Material von reuters

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.