Nutzerranking Yahoo schlägt Google

Endlich kann Yahoo seinen Erzrivalen Google einmal auf Platz zwei verweisen – wenn auch nicht in Bezug auf die Anzahl der Suchmaschinen-Anfragen. Aber in Punkto Kundenzufriedenheit steht der kalifornische Internetkonzern ganz oben in der Gunst der Kunden.

New York - Yahoo  hat in den USA erstmals seinen Erzrivalen Google  bei der Kundenzufriedenheit überholt. Nach einer am Dienstag veröffentlichten Studie der University of Michigan stieg der entsprechende Index für Yahoo um 3,9 Prozent auf 79 von 100 Punkten. Googles Wert fiel dagegen um 3,7 Prozent auf 78 Punkte.

Die Zufriedenheit bei dem Internetkonzern AOL fiel um 9 Prozent auf 67 Punkte und lag damit nur wenig höher als der Wert der US-Bundessteuerbehörde IRS. Befragt werden bei der Studie 70.000 Kunden zu mehr als 200 Firmen.

Die Benutzer hätten sich an das neue Yahoo-Portal gewöhnt, sagte Larry Freed von ForeSee Results zu der Studie. Zudem habe der Konzern seine Stärken bei den dahinter stehenden Onlinegemeinschaften bewahrt.

"Für den Durchschnitts-Verbraucher ist das, was man bei Google sieht, das, was man vor drei Jahren gesehen hat", kritisierte Freed bei Google. Zwar habe der führende Suchmaschinenbetreiber zahlreiche neue Angebote wie E-Mail oder Textverarbeitung aufgebaut. Der Konzern müsse jedoch einen besseren Weg finden, die Aufmerksamkeit des Kunden darauf zu lenken.

manager-magazin.de mit Material von reuters

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.