Qimonda Infineon will Anteile verschenken

Bis 2009 will der Halbleiterkonzern Infineon die Mehrheit an seiner konjunkturanfälligen Speicherchiptochter Qimonda loswerden. Da das Interesse an den Papieren bis dahin wohl kaum steigen wird, sollen die restlichen Anteile den Infineon-Aktionären als Sachdividende untergejubelt werden.