HDTV Das Testbild kehrt zurück

Um modernen Technologien auf die Sprünge zu helfen, wird oft auf Altbewährtes zurückgegriffen. So auch bei der hochauflösenden Fernsehnorm HDTV: Der Bezahlsender Premiere will die Einstellungen von HD-fähigen TV-Geräten optimieren - mit einer Fernsehshow voller Testbilder.

München/Hamburg - Wer scharf sehen will, muss früh aufstehen. Jeden Sonntag, morgens zwischen neun und zehn Uhr will der Bezahlsender Premiere  künftig eine Sondersendung für Besitzer HD-fähiger TV-Geräte ausstrahlen. Deren Inhalt: Testbilder und -töne, mit deren Hilfe die Zuschauer ihre Fernseher optimal einstellen können sollen. Mitmachen können alle, die Sendung wird unverschlüsselt ausgestrahlt.

Es ist ja nicht so, dass die Hersteller der Fernseher solche Funktionen nicht schon selbst eingebaut hätten. Philips beispielsweise lässt seine Kunden während der Erstinstallation von HD-Fernsehern eine Serie von zweiteiligen Testbildern anschauen. Jedes ist in der Mitte geteilt, der Anwender muss jeweils entscheiden, welche Bildhälfte ihm besser gefällt. Auf diese intuitive Weise gelangt man, ganz ohne Fachbegriffe und Parameter, zu einer Bildeinstellung, die optimal an den eigenen Geschmack angepasst ist.

Hilfe für die Normalanwender

Zum Standard gehören solche Einstellhilfen allerdings noch lange nicht. Mit der Sendung "HD Perfect" will Premiere deshalb künftig nicht ganz so technikaffinen Zuschauern helfen, die nach dem Kauf eines teuren HD-Ready-Geräts nicht selten verdutzt feststellen, dass das Bild der flachen Flimmerkiste keineswegs so viel besser ist als jenes der alten Goldfisch-Röhre.

Durch die Sendung führt die Moderatorin Tamara Sedmak. Sie soll den HD-hungrigen Zuschauern erklären, wie sie anhand der in HD ausgestrahlten Testbilder ihren Bildschirm optimal einstellen. Das könnte im Zweifelsfall den teuren, weil kostenpflichtigen, Besuch eines Fernsehtechnikers sparen.

Ganz ohne Vorbereitung mag der TV-Sender seine Kunden aber dennoch nicht an den Knöpfen drehen lassen. Deshalb sollen, noch bevor die Sendung am 27. Mai erstmalig ausgestrahlt wird, auf der Premiere-Website Checklisten bereitgelegt werden, mit denen man sich auf den Ritt durch die Einstell-Menüs vorbereiten kann. Offenbar ist man sich bei Premiere nicht so sicher, dass die Zuschauer ohne ausführliche Vorbereitung den Ausführungen der Moderatorin folgen können.

SPIEGEL ONLINE

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.