Microsoft Onlinewerber im Visier

Doublecklick, Right Media, Tradedoubler - Internet-Werbefirmen sind in den Mittelpunkt des Interesses der großen Internetkonzerne gerückt. Nachdem Google und Yahoo bereits in den vergangenen Wochen ihre Position mit Übernahmen sicherten, zieht Microsoft nun offenbar mit dem Kauf von 24/7 Real Media nach.

New York - Microsoft  könne bis zu eine Milliarde Dollar für die Internet-Werbefirma 24/7 Real Media ausgeben, berichtete die "New York Post" am Dienstag. 24/7 ist ein Anbieter von Technologien zur Auslieferung von Onlinewerbung. Die Aktien des Unternehmens stiegen in Folge der Nachricht um rund 28 Prozent.

Die Zeitung hatte schon im März berichtet, die weltweit zweitgrößte Werbegruppe WPP  sei an 24/7 interessiert. Analysten hatten damals von einer Übernahmesumme von bis zu 600 Millionen Dollar gesprochen.

Online-Werbefirmen sind zuletzt verstärkt in den Mittelpunkt des Übernahmeinteresses gerückt. Erst vor zwei Wochen kaufte US-Gigant Google  den Internetvermarkter Doubleclick für 3,1 Milliarden Dollar. Und am Montag erklärte Google-Rivale Yahoo, die 80 Prozent an Right Media, die ihm noch nicht gehören, für 680 Millionen Dollar zu übernehmen.

manager-magazin.de mit Material von reuters

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.