Axel Springer Döpfner haut auf die Pauke

Nach einem Umsatzrückgang im vergangenen Jahr rechnet der Medienkonzern Axel Springer für 2007 wieder mit einem Plus. Dieses Ziel will der Verlag durch verstärkte Onlineaktivitäten erreichen. Doch auch der Printbereich soll auf seine Kosten kommen.