Montag, 9. Dezember 2019

Rekorddeal 29 Milliarden Dollar für First Data

KKR schreibt erneut Geschichte. Für rund 29 Milliarden Dollar will der Finanzinvestor den IT-Dienstleister für Kreditkartenunternehmen First Data übernehmen. Das ist die zweitgrößte Firmenübernahme durch eine private Beteiligungsgesellschaft aller Zeiten.

New York - Die private Beteiligungsgesellschaft Kohlberg Kravis Roberts & Co. Börsen-Chart zeigen werde 34 Dollar in bar je Aktie für das Kreditkartenunternehmen First Data Börsen-Chart zeigen zahlen, teilte First Data am Montag mit. Das ist ein Plus von 26 Prozent zum Schlusskurs vom Freitag, als die Aktie mit 26,90 Dollar aus dem Handel ging.

Großzügiger Aufschlag:
KKR zahlt 26 Prozent mehr als den aktuellen Börsenkurs
Die Transaktion soll nach Angaben von KKR bis zum Ende des dritten Quartals abgeschlossen sein. Der Verwaltungsrat habe den Kauf bereits genehmigt.

First Data ist eines der größten Abrechnungsunternehmen für Kreditkartensysteme. Der Deal ist die zweitgrößte Firmenübernahme durch eine private Beteiligungsgesellschaft. Die größte Übernahme in der Beteiligungsbranche fand gerade erst im Februar statt. Damals übernahm KKR zusammen mit der Texas Pacific Group die Texas Utility TXU für fast 32 Milliarden Dollar in bar.

manager-magazin.de mit Material von reuters

© manager magazin 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung