Übernahme Holtzbrinck im Web-2.0-Rausch

Jeder Medienkonzern, der etwas auf sich hält, kauft sich momentan in aufstrebende Web-2.0-Unternehmen ein. Auch Holtzbrinck will seinen Wettbewerbern in nichts nachstehen und übernimmt nun das Studentennetzwerk StudiVZ. Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE soll der Verlag rund 100 Millionen Euro gezahlt haben.