Bertelsmann Vivendi setzt sich durch

Der Medienkonzern Bertelsmann hat einen Käufer für seinen Musikverlag gefunden. Vivendi zahlt 1,63 Milliarden Euro und steigt damit zur Nummer eins weltweit auf. Gleichzeitig einigten sich die Gütersloher mit dem Vivendi-Ableger Universal Music im Streit um die Musikplattform Napster. Dafür muss aber Bertelsmann tief in die Tasche greifen.