Arena Mehr als 20.000 Bestellungen

Für sein Fußball-Bundesliga-Fernsehpaket hat der Pay-TV-Anbieter Arena in der ersten Angebotswoche laut einem Medienbericht mehr als 20.000 Bestellungen erhalten.

Hamburg - Die meisten seien für den Kabel-Frühbuchertarif von 9,90 Euro eingegangen, schreibt DER SPIEGEL. Allerdings habe Arena viele Interessenten vertrösten müssen, weil sie nicht über Unity-Netze Ish oder Iesy erreichbar sind und Verträge mit anderen Kabelanbietern weiter ausstehen.

Weiter berichtet das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf ein internes Papier, dass die Kabelholding Unity Media, zu der Arena gehört, über den Fußball zur zweiten großen Bezahl-TV-Plattform neben Premiere werden will. In dem als "streng vertraulich" gekennzeichneten Dokument werde als Ziel des neuen Produktdesigns definiert, über die Fußball-Nachfrage einen massiven Anstieg der Pay-TV-Abos zu erreichen, um die Kunden dann zum Abschluss höherwertiger Programmpakete zu bringen.

In Hessen und Nordrhein-Westfalen hatte das Unity-Pay-Angebot "tividi", das jetzt in Kombinationen mit Arena angeboten wird, bislang rund 170.000 Kunden. Dem Bericht zufolge rechnet Unity bis zum 31. Juli mit 207.000 Kunden, davon 176.000 für Arena allein.

ap