Microsoft-Rekordstrafe Verhandlung vor dem EuGH

Ein Rekordbußgeld von 497 Millionen Euro wegen Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung hatte die EU-Kommission im März 2004 gegen den Softwarekonzern verhängt. Microsoft ging in Berufung. Nun wird der Fall Ende April vor dem Europäischen Gerichtshof verhandelt.