Bertelsmann So schnell schießen die Belgier nicht

Der ungeliebte Börsengang könnte dem Medienkonzern doch noch erspart bleiben. Thierry de Rudder, Geschäftsführer der an Bertelsmann beteiligten belgischen Holding GLB, hat durchblicken lassen, dass er auch alternative Lösungen akzeptieren werde, sofern die finanziellen Interessen der Großaktionäre gewahrt blieben.