Opera Neuer Browser für das Handy

Eine neue Browser-Version des Softwareherstellers Opera soll vereinfachten Internetzugang für Handys in Deutschland ermöglichen. Um Webseiten Handy-kompatibel zu machen, werden sie von überflüssiger Datenlast befreit. Die abgespeckten Seiten sind mit dem Browser Opera Mini erreichbar.

Oslo - Uneingeschränkter Internet-Zugang soll künftig auch über herkömmliche Handys möglich sein. Der norwegische Softwarehersteller Opera hat seinen neuen kostenlosen Handy-Browser Opera Mini auch in Deutschland an den Start gebracht.

"Mit Opera Mini können die meisten der 60 Millionen Mobiltelefonbenutzer in Deutschland jetzt das gesamte Internet mit ihren vorhandenen Mobiltelefonen erreichen", sagte Jon von Tezschner, Chef von Opera Software.

Der neue Service steht bereits seit einigen Wochen in Skandinavien zur Verfügung. Anders als bei herkömmlichen WAP-Angeboten werden die Internetseiten auf speziellen Servern in Oslo aufbereitet und Handy-gerecht an die Mobiltelefone geschickt. Nutzer benötigen ein mit Java ausgestattetes Handy, was nach Angaben von Opera auf die Mehrheit aller handelsüblichen WAP-fähigen Geräte zutrifft.