Telefonmarkt Tele2 will Versatel filetieren

Der Telekomkonzern Tele2 will seinen niederländischen Konkurrenten Versatel übernehmen. Das Deutschlandgeschäft Versatels wollen die Schweden an den Finanzinvestor Apax verkaufen.

Stockholm - Der schwedische Telekomkonzern Tele2  will seinen niederländischen Konkurrenten Versatel  übernehmen. Je Aktie würden 2,20 Euro in bar geboten, teilte das Unternehmen am Montag in Stockholm mit.

Den gleichen Betrag biete Tele2 für alle ausstehenden Wandelanleihen. Insgesamt bietet Tele2 1,34 Milliarden Euro. Dies stellt einen deutlichen Aufschlag gegenüber dem Börsenwert von Versatel dar. Am Freitag war die Versatel-Aktie mit einem Kurs von 1,93 Euro aus dem Handel gegangen.

Die deutschen Aktivitäten wollen die Schweden an den Finanzinvestor Apax verkaufen. Die von Apax beratenen Fonds wollten das Deutschlandgeschäft von Versatel für rund 565 Millionen Euro übernehmen.

In der vergangenen Woche hatten Medienberichte über angebliche Kooperationsgespräche von Versatel mit der Deutschen Telekom den Aktienkurs des niederländischen Unternehmens in die Höhe getrieben.