Handy-TV Mit vollem Programm auf Sendung

Nicht im handybesessenen Japan und auch nicht in Finnland, dem Mutterland von Nokia, feiert der erste TV-Kanal für Mobiltelefone Premiere. Ausgerechnet Südkorea bietet seit Sonntag Satellitenfernsehen für Handys.

Seoul - In Südkorea hat das Zeitalter empfangbarer Fernsehprogramme auf Handys und andere mobilen Endgeräten begonnen.

Nach Angaben von TU Media in Seoul wurden am Sonntag weltweit zum ersten Mal im kommerziellen Betrieb über Satellit Daten und Fernsehbilder auf der Grundlage der DMB-Technologie (Digital Multimedia Broadcasting) auf mobile Empfangsgeräte übertragen. TU Media ist zu 28,5 Prozent im Besitz des größten südkoreanischen Mobilfunkanbieters SK Telecom.

Bei DMB handelt es sich um eine Erweiterung des Hörfunkstandards DAB (Digital Audio Broadcasting). Die Digital-Technologie wurde speziell für die Übertragung von Bewegtbildern bei hohen Geschwindigkeiten entwickelt. Der DMB-Dienst soll auch zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland auf Sendung gehen. Der Empfang erfordert allerdings neue Mobiltelefone für den Empfang der Satellitensignale für Fernsehen und Radio.