Bundeswehr Milliardenauftrag für EADS

Bei der Bewerbung um das milliardenschwere IT-Projekt "Herkules" scheiterte EADS im Juli vergangenen Jahres. Nun soll der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern der Bundeswehr jedoch bei einem anderen großen Projekt helfen: Dem Bau des ersten eigenen Kommunikations- und Datensatelliten.

Hamburg - Die Bundeswehr vergibt den Auftrag für ihren ersten eigenen Kommunikations- und Datensatelliten voraussichtlich an ein Konsortium unter Führung von EADS . Wie ein Sprecher des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVG) gegenüber manager-magazin.de bestätigte, ist die Truppe mit dem europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern in exklusive Verhandlungen getreten.

Das BVMG will aufgrund fehlender Kommunikationsmöglichkeiten bei den bisher angemieteten Satelliten über eigene künstliche Flugkörper verfügen. Vor allem wegen der steigenden Zahl der Auslandseinsätze wird ein direkter und sicherer Weg für die Datenübertragung benötigt. Die oftmals kurzfristige Anmietung der Satelliten nach Parlamentsentscheiden ist für das Ministerium auf Dauer zu teuer.

Die mindestens zwei Satelliten in geostationärer Umlaufbahn sollen 2008 in Betrieb gehen. Das Projekt mit der internen Bezeichnung "Satcom Bw Stufe 2" soll dann auf zwei Dritteln der Erdoberfläche eine Verbindung für Daten, Telefon, Videokonferenzen, Internet und Fernsehübertragung ermöglichen.

Um den Auftrag hat sich auch ein Konsortium unter Führung der Telekom-Tochter T-Systems mit dem Bremer Raumfahrtunternehmen OHB Technology sowie dem Rüstungselektronik-Konzern Thales  beworben. Das Geschäft hat schätzungsweise ein Volumen von einer Milliarde Euro. Sollten die Verhandlungen mit EADS scheitern, wird das Ministerium die Gespräche mit T-Systems wieder aufnehmen, teilte der BVMG-Sprecher mit.

Unklar ist bisher, ob die Bundeswehr die Satelliten kaufen will oder nur die ausschließlichen Nutzungsrechte erhält. Dies sei Teil der Verhandlungen, sagte der Sprecher. Ziel sei es, die Entscheidung bis zu Beginn des dritten Quartals dieses Jahres zu treffen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.