Web.de Ehrgeizige Ziele

Der Internetportal-Betreiber Web.de will nicht nur seinen Umsatz deutlich steigern, sondern schwelgt auch in schönen Fantasien. Vorstandschef Matthias Greve hat sich dabei ein anspruchsvolles Ziel gesetzt: Im Laufe der kommenden zehn Jahre soll das Unternehmen zum größten Web-Telekommunikationsunternehmen der Welt aufsteigen.

München/Karlsruhe - Das Internetportal Web.de  peilt nach den Worten seines Vorstandschefs Matthias Greve in diesem Jahr eine deutliche Umsatzsteigerung an. Sein Unternehmen setze dabei auf Bezahldienste und Internettelefonie, sagte Greve in einem Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung". Für das vergangene Jahr rechnet er mit einem Umsatzwachstum von 35 bis 40 Prozent und einem positiven Ergebnis.

Web.de habe sich zum Ziel gesetzt, in den nächsten zehn Jahren das größte Web-Telekommunikationsunternehmen der Welt zu werden, sagte Greve weiter - eine Aussage, die an die Versprechen zahlreicher Unternehmen auf dem Höhepunkt des Internethypes erinnert.

Das Internet werde laut Greve zum wichtigsten Kommunikationsmedium des 21. Jahrhunderts und "immer stärker die Rolle des Innovationstreibers" einnehmen, der den "Charakter des weltweit über 1200 Milliarden Dollar schweren Telekommunikationsmarktes entscheidend und nachhaltig verändern wird".

Web.de sowie die Konkurrenten Freenet  und Sipgate hatten Anfang Dezember ihre Internettelefonie-Netze zusammengeschaltet, um den Service ihren über 18 Millionen Nutzern kostenfrei anbieten zu können. Bisher nutzen dem Blatt zufolge 200.000 Kunden diese Möglichkeit. In diesem Segment wolle Web.de in diesem Jahr "richtig Gas geben", sagte Greve.