Microsoft Eiertanz um die Cebit

Was schon als Absage für die Computermesse Cebit gewertet wurde, entpuppt sich offenbar als Trugschluss. Microsoft will im kommenden Jahr doch auf der Cebit präsent sein. Nur über die Größe muss noch nachgedacht werden.

Lissabon/Hannover - Microsoft  hält offenbar auch in Zukunft an seinem Engagement bei großen Computermessen wie der Cebit in Hannover fest. Der Konzern wolle sich nicht auf Kundenveranstaltungen beschränken.

Wie die "Wirtschaftswoche" berichtete, sagte dies Microsoft-Vorstandschef Steve Ballmer am Rande einer Partner-Konferenz in Lissabon. Damit habe Ballmer anders lautenden Überlegungen von Microsofts Deutschland-Chef Jürgen F. Gallmann indirekt eine Abfuhr erteilt.

Gallmann hatte in der vergangenen Woche in Frage gestellt, in welchem Umfang und ob überhaupt die Nummer eins am Softwaremarkt im kommenden Jahr an der weltgrößten IT- und Kommunikationsmesse in Hannover teilnehmen werde.

"Der Auftritt von Microsoft auf der Cebit steht zurzeit auf dem Prüfstand. Wir überlegen ernsthaft, ob nicht andere Veranstaltungen direkt mit unseren Kunden viel mehr bringen als die Cebit", hatte Gallmann gesagt. Microsoft werde noch im Oktober über den Cebit-Auftritt 2005 entscheiden.

Ballmer sagte: "Ich denke, es ist nur eine Frage des 'Wie', nicht des 'Ob'. Alles weitere wird sich in direkten Gesprächen klären lassen."