Ankes erste Late Night Der Pausenclown

Bastian Pastewka spielte Jojo, Sting wunderte sich über die possierlichen Deutschen, und Anke Engelke rang um ihren Standpunkt in der "Stand-up"-Comedy: Seit der ersten "Anke Late Night" gestern Abend wünscht man sich das Ende der Schmidtschen Kreativpause umso sehnlicher herbei.
Debüt-Fieber: Anke Engelke gab sich zu Beginn ihrer ersten Late-Night-Show noch angespannt und müde

Debüt-Fieber: Anke Engelke gab sich zu Beginn ihrer ersten Late-Night-Show noch angespannt und müde

Foto: REUTERS
Weltstar: Musiker Sting durfte zwar nicht singen, sich aber dafür unverhohlen von Anke Engelke anschmachten lassen

Weltstar: Musiker Sting durfte zwar nicht singen, sich aber dafür unverhohlen von Anke Engelke anschmachten lassen

Foto: DDP
Heimspiel: Engelke-Kumpan Bastian Pastewka bestritt mit Slapstick, Jojo-Spiel und den besseren Gags ein gutes Drittel der Show

Heimspiel: Engelke-Kumpan Bastian Pastewka bestritt mit Slapstick, Jojo-Spiel und den besseren Gags ein gutes Drittel der Show

Foto: DPA
Schwerer Stand: Anke Engelke tritt in die Fußstapfen ihres Vorgängers Harald Schmidt

Schwerer Stand: Anke Engelke tritt in die Fußstapfen ihres Vorgängers Harald Schmidt

Foto: DPA
Zurück aus Istanbul: Stefan Raab und Max Mutzke durften erneut ihren Eurovisions-Song "Can't wait until tonight" singen - auf Türkisch. Sting schnippte lässig mit den Fingern

Zurück aus Istanbul: Stefan Raab und Max Mutzke durften erneut ihren Eurovisions-Song "Can't wait until tonight" singen - auf Türkisch. Sting schnippte lässig mit den Fingern

Foto: Sat.1
Diese possierlichen Deutschen: Popstar Sting amüsierte sich königlich über den ewig währenden Kindergeburtstag

Diese possierlichen Deutschen: Popstar Sting amüsierte sich königlich über den ewig währenden Kindergeburtstag

Foto: REUTERS