Europameisterschaft Fußball ist unser Leben

ARD und ZDF werden kurze Zusammenfassungen aller Spiele auf ihren Internetportalen zeigen. T-Mobile schickt das Tor des Tages auf das Handy. Andere Anbieter hätten auch gerne ein Stück vom Kuchen, müssen sich aber bescheiden.

Hamburg - ARD und ZDF haben sich die Internetübertragungsrechte für die diesjährige Fußball-Europameisterschaft (EM) in Portugal gesichert. Die beiden öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten werden kostenlos 30 Sekunden lange Zusammenfassungen der Spiele als Video-Stream auf ihren Online-Portalen Sport.ARD.de und ZDF.de anbieten. Die Rechte für diesen Service waren Teil des Pakets der TV-Übertragungsrechte. Die Internetrechte seien laut WDR ein kostenfreier "add-on", also ein Bonus ohne Zuzahlung.

Wie ein Sprecher des ZDF im Gespräch mit manager-magazin.de bestätigte, steht der Sender derzeit noch in Verhandlungen mit dem europäischen Fußballverband UEFA über die Online-Rechte auch für Live-Schaltungen zu einzelnen Spielen. ARD und ZDF bieten zu den kurzen Zusammenschnitten der Fernsehbilder auch Interviews mit Spielern und Trainern im Internet an.

Die UEFA selbst zeigt auf ihrer Website Euro2004.com kostenpflichtige Zusammenfassungen der Spiele von bis zu zehn Minuten Länge. Damit ist die multimediale Aufbereitung der EM natürlich nicht erschöpft. So bietet der Online-Dienst AOL neben Ergebnissen und Spielberichten auch Porträts der Teams und Austragungsorte sowie einen Ergebnisservice per SMS.

Bewegte Bilder wird es aber nicht zu sehen geben; die Rechte daran liegen exklusiv bei ARD und ZDF und T-Mobile im Mobilfunkbereich. Die Telekom-Tochter will unter anderem Videoclips der besten Tore per MMS versenden.

Das Berliner Mobilfunkportal Jamba wird sich auf Gimmicks wie Fangesänge oder die Schiedsrichterpfeife als Klingelton beschränken müssen. Für einen Preis von 99 Cent wollte Jamba laut Sprecher Tilo Bonow ursprünglich das Tor des Tages anbieten. Im Gespräch mit manager-magazin.de zog er diese Ankündigung allerdings zurück und befand, sich "ungeschickt ausgedrückt" zu haben.