Intershop Freudentanz bleibt aus

Der Jenaer Softwarehersteller steckt noch immer in den roten Zahlen. Zwar hat das Unternehmen den Verlust gesenkt, doch das Lizenzgeschäft ist im ersten Quartal deutlich gesunken.