Mittwoch, 18. September 2019

Kirch-Gruppe Langwieriger Verkauf

Die Senderfamilie ProSiebenSat1 ist verkauft, doch mit der Filmrechtssparte geht es nicht voran. Der Verkauf verzögert sich weiter.

Hamburg - Der Verkauf der Filmrechtesparte des Kirch-Konzerns wird sich einem Pressebericht zufolge noch weiter hinziehen. Käufer und Verkäufer rechneten nun erst mit einem Abschluss in den kommenden vier bis fünf Wochen, berichtete die "Financial Times Deutschland".

Jahrelanger Ausverkauf: Kirch-Gruppe
Derzeit werde noch über Garantie- und Finanzierungsdetails verhandelt. Über den Kaufpreis herrsche aber im Grundsatz Einigkeit. Der Filmrechtehandel sollte in Einzelteilen verkauft werden und ursprünglich bis Ende des vergangenen Jahres unter Dach und Fach sein.

Der Kauf des in der Beta Film gebündelten Auslandsgeschäfts durch das Management werde unterdessen von keiner Seite in Frage gestellt, schrieb die Zeitung weiter. Der Gläubigerausschuss der insolventen Kirch-Media habe die Transaktion abgesegnet und einen zügigen Abschluss gefordert. Die Führung der Beta Film will mit Unterstützung der Kapitalbeteiligungsfirma Bridgepoint das Unternehmen übernehmen. Überdies steht noch ein 25-Prozent-Paket am spanischen TV-Sender Telecinco zum Verkauf.

© manager magazin 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung