T-Online Übernahme von Scout24?

Die Gerüchte kamen schon im September auf, wurden damals aber dementiert. Nun berichtet das "Handelsblatt", dass T-Online doch die Übernahme der Internethandels-Plattform Scout24 plant. Ein Abschluss sei in den nächsten Wochen zu erwarten.

Düsseldorf - Die Kriegskasse ist gut gefüllt, die Kauflust vorhanden und an Übernahmekandidaten herrscht auch kein Mangel. Erst Mitte November wurde gemunkelt, der Internetprovider T-Online  wolle AOL Europe übernehmen. Eine derartig große Nummer ist die Scout24-Gruppe nicht, was den Wahrheitsgehalt der aktuellen Gerüchte umso wahrscheinlicher macht.

Denn laut "Handelsblatt" verhandeln die Darmstädter derzeit über die Übernahme der Online-Handelsplattform. Branchenkenner gingen von einem Abschluss der Übernahme in den nächsten Wochen aus, so die Wirtschaftszeitung. Im September waren ähnliche Pläne bekannt geworden, nachdem T-Online mit der Gebrauchtwagensparte Autoscout24.de kooperiert hatte. Damals aber wies Scout24 die Spekulationen zurück.

Gleichzeitig wurde bestätigt, dass die Gruppe, zu der unter anderem Immobilienscout24, Autoscout24 und Finanzscout24 gehören, zum Verkauf stehe. Mit T-Online, so Scout24-Chef Christian Mangstl damals, würde es nicht mehr als Kooperationen geben.

Da T-Online über Cash-Bestände in Höhe von vier Milliarden Euro verfügt, stehe der Internet-Provider unter Investitionsdruck, heißt es im "Handelsblatt". Auch T-Online Finanzvorstand Rainer Beaujean, sagte zur Vorstellung der Zahlen des dritten Quartals, dass das Unternehmen den richtigen Akquisitionszeitpunkt abwarte, und eine Entscheidung in den kommenden Monaten anstehe.

Analysten gehen davon aus, dass T-Online 2004 zudem versuchen werde, durch eine Übernahme die Nummer zwei auf dem französischen Markt zu werden - hinter der France-Telecom-Tochter Wanadoo . Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen seien nach einer eventuellen Übernahme von Scout 24 weitere Übernahmen in Deutschland wohl nicht möglich. In einigen Bereichen ist T-Online schon jetzt mit großem Abstand Marktführer, wie etwa bei DSL-Zugängen, mit einem Marktanteil von mehr als 90 Prozent.

T-Online und Scout 24 wollten nach Zeitungsangaben keine Stellung zu dem Bericht nehmen. Das Internetportal Scout 24 mit einem Umsatz von 65 Millionen Euro in 2002 einer der größten Gebrauchtwagen- und Immobilienmärkte im deutschsprachigen Bereich und gehört zum Beteiligungsportfolio von Metrogründer - und Miteigentümer Otto Beisheim.

Verwandte Artikel