Vivendi Universal Hollywood ade

Nach monatelangem Ringen ist der Teilverkauf der Unterhaltungssparte des Konzerns besiegelt. Für 3,8 Milliarden Dollar in bar übernimmt General Electric die Führung der Filmstudios und Vergnügungsparks. Wie geht es nun weiter für Vivendi?