Hallenplan Wo ist was?

Eine Messe will organisiert sein. Damit nicht nur die Veranstalter den Überblick haben, zeigt manager-magazin.de Ihnen schon mal den Hallenplan für Ihren ganz persönlichen Durchblick.

München - Auf der Systems World 2003 dreht sich alles um Software, Hardware, Telekommunikation, Marketing, Arbeit und Karriere. Ganz klassisch gibt sich die Messe, ursprünglich sollte sie ein Gegenstück zur Cebit werden. Die traurige Erkenntnis: Dieses Vorhaben ist fehlgeschlagen. Die Messe leidet unter einem massiven Schwund an Ausstellern.

Also, haben sich die Veranstalter gesagt, soll im kommenden Jahr alles anders werden. Die Lösung suchen sie nun in der Nische. Unter anderem soll sich die Systems als Spezialmesse für neue Medien etablieren - eine engere Verzahnung mit den gleichzeitig stattfindenden Medientagen ist geplant. Doch zunächst präsentiert sich die Messe im (fast) gewohnten Gewand - erstmals integriert sie die ehemaligen Berliner Messe Internet World.

Software, Systeme und Integration:
Schwerpunkt der Messe sind die neuesten Entwicklungen zu Betriebssystemen, Plattformen, Software, Intranet- und Extranet-Lösungen, E-Business, Multimedialösungen, Workflow und Beratung. Wer sich also rund um diese Themen informieren will kommt an den Hallen A1, A2, A3, B2 und B3 nicht vorbei.

Telekommunikation und Networking:
Die Halle B4 versammelt die Mobilfunkunternehmen, Dienstleister und Entwickler - nicht nur für mobile Anwendungen. Von Hard- und Software können sich Besucher über Breitband, UMTS, ISDN, W-Lan, Telematik, Netzwerke und sonstige TK-Services informieren.

E-Government, E-Health und Institutionen:
Die Halle A1 birgt neben Software, Systeme und Integration im Allgemeinen noch einen weiteren Bereich: Von den Internetengagements der Verwaltung und Regierung erhoffen sich die Softwareentwickler und Internetspezialisten einen deutlichen Aufschwung. Verschiedene Programme der Bundesregierung sollen sowohl die Bundes- wie auch Landeseinrichtungen und die Kommunen ans Netz bringen. Doch nicht nur Behörden zeigen sich auf der Messe, auch Institutionen, Versicherungen, Banken und wissenschaftliche Einrichtungen.

Office und Peripheral Technology:
Wen es in die Halle B1 treibt, der kann sich hier über Personal- und Bürotechnologien aller Art informieren. Vom Drucker, Plotter, In- und Output-Geräten, Digitalsierung und Datensicherung bis zu Smart-Home-Solutions zeigen die Aussteller hier die neuesten Entwicklungen und Trends.

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.