GFT Technologies Finanzvorstand geht

Der Finanzverantwortliche des Internetdienstleisters GFT Technologies, Markus Kerber, tritt zurück. Nach Informationen von manager-magazin.de wird Kerber sein Amt zum 1. September niederlegen.
Von Christian Rickens und Martin Scheele

Hamburg - Der Finanzvorstand des Internet-Dienstleisters GFT , Markus Kerber (40), wird schon bald zurücktreten. Das erfuhr manager-magazin.de aus Unternehmenskreisen. Der Internet-Dienstleister präsentiert am Donnerstag seine Halbjahreszahlen.

Kerber wird sein Amt zum 1. September niederlegen. Er soll sich in Zukunft bei GFT um das Geschäft mit öffentlichen Auftraggebern kümmern, wird aber nicht mehr dem Vorstand angehören.

Als Nachfolger Kerbers ist Jochen Ruetz (35) vorgesehen, der bislang beim Baukonzern Strabag in den Bereichen Controlling und IT tätig war.

Kerber war von April 1998 bis zur Umfirmierung in die Aktiengesellschaft im Oktober 1998 Geschäftsführer des Unternehmens. Vor seinem Wechsel zur GFT AG war Kerber drei Jahre lang bei der Deutsche Morgan Grenfell in London als Director Equity Capital Markets mit dem Schwerpunkt Mittelstand und Technologie angestellt. Davor arbeitete Kerber drei Jahre lang für die Investmentbank S. G. Warburg in London und Frankfurt.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.