Samstag, 21. September 2019

Motorola Helikopter statt Handynetz

Motorola hat vor einem US-Gericht einen Schadenersatzprozess gegen den zweitgrößten türkischen Handynetzbetreiber Telsim gewonnen. Grund: Dessen Besitzer sollen ein Milliarden-Darlehen des Mobilfunkausrüsters für Yachten und Privatjets "verprasst" haben.

New York - Die türkische Unternehmerfamilie Uzan führt in ihrem Heimatland ein durchaus schillerndes Leben: Nicht nur, dass ihr drei Fernsehsender und die größte Boulevard-Zeitung des Landes gehören, auch das zweitgrößte Mobilfunknetz Telsim befindet sich im Besitz der Uzans. Dazu sitzt Telsim-Chef Cem Uzan der nationalistischen Jungendpartei vor und gilt als der türkische Berlusconi.

 Lügen, Drohungen, Täuschungen: Der Handyausrüster Motorola bekommt 4,25 Milliarden Dollar Schadenersatz
AP
Lügen, Drohungen, Täuschungen: Der Handyausrüster Motorola bekommt 4,25 Milliarden Dollar Schadenersatz
Standesgemäß nennen Cem Uzan und Familie mehrere Privatjets, Yachten, Hubschrauber und Luxus-Apartments, unter anderem in New York, ihr Eigen. Kleiner Schönheitsfehler: Das Geld für diese Annehmlichkeiten hat die Familie nicht selbst erwirtschaftet, sondern geliehen bekommen: von der Mobilfunkfirma Motorola - als Vorfinanzierung zum Aufbau des Handynetzes.

Das zumindest ist die Ansicht eines New Yorker Gerichts, das die Industriellenfamilie nun zu einer Strafzahlung in Höhe von 4,25 Milliarden Dollar verurteilt hat. Zahlbar an den Telekomausrüster Motorola. Statt das Darlehen in Höhe von rund 2,7 Milliarden Dollar in den Aufbau von Telsim zu investieren, hätten es die Uzans nach Ansicht des Richters Jed S. Rakoff "persönlich verprasst."

Der Jurist sprach in seiner Urteilsbegründung von einer "nahezu endlosen Serie aus Lügen, Drohungen und Täuschungen." Außer der saftigen Geldstrafe müssen die Uzans 73,5 Prozent ihrer Anteile an Telsim dem Gericht überantworten. Zudem droht fünf Mitgliedern des Clans Haftstrafen, sollten sie jemals wieder das Staatsgebiet der USA betreten.

© manager magazin 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung