"Superstar" "Vertrag ist sittenwidrig"

Nach Meinung eines Juristen verstoßen die Verträge, die die zehn "Superstar"-Anwärter unterschreiben mussten, gegen die guten Sitten.