Cebit 2003 Neues aus der Zukunft

Auch die weltgrößte IT-Messe kann der ökonomischen Malaise nicht entrinnen. Die Cebit schrumpft. Doch wer sich auf den neuesten Stand im Software-, Computer- und Mobilfunkmarkt bringen will, sollte die Leistungsschau nicht verpassen. manager-magazin.de berichtet täglich in einem großen Cebit-Spezial.

Hannover - Die Lage ist besser als die Stimmung. Auch die Cebit 2003 (12. bis 19. März) kann der Flaute der Wirtschaft nicht entrinnen. Etwa 1400 Aussteller weniger als im vergangenen Jahr werden erwartet, die Zahl der Besucher dürfte von 670.000 auf 600.000 schrumpfen. Doch auch in diesem Jahr ist die IT-Messe wieder eine Schau der Superlative.

Zwischen 6500 und 7000 Unternehmen präsentieren ihre Produkte auf 361.000 Quadratmetern. "Natürlich wird die Cebit  der IT-Branche Impulse verleihen", erwartet Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes Bitkom. Er denkt dabei nicht nur, an den privaten Konsum. Schließlich ist der Anteil der Privatbesucher seit 1996 kontinuierlich gesunken.

Bewährte Einteilung

Die Schwerpunkte der diesjährigen Cebit bilden neben dem neuen Mobilfunkstandard UMTS die Themen Mobile Computing und Sicherheit, meint Gabriele Dörries, Sprecherin der Deutschen Messe AG in Hannover. Erhalten bleibt die im vergangenen Jahr geschaffene thematische Strukturierung der Messe: Der Norden ist für die Informationstechnik reserviert, der Osten für Softwareanbieter, der Südwesten für die Telekommunikation.

Hinzu kommen verschiedene Sonderausstellungen. In Halle 17 finden Besucher beispielsweise das "Centrum für Informationssicherheit" (CefIS). Hier werden Lösungen zum Thema Sicherheit etwa in IT-Netzwerken oder in der Telekommunikation vorgestellt.

Ebenfalls neu ist die Sonderausstellung "Planet Reseller", ein Fachhandelszentrum. In dem für private Besucher nicht zugänglichen Bereich sollen sich Händler in Ruhe mit Herstellern unterhalten können.

manager-magazin.de berichtet

Schon im Vorfeld der Messe berichtet manager-magazin.de ab sofort täglich über die wichtigsten Neuigkeiten, liefert Hintergründe zu E-Management-Strategien und Produktneuheiten und lässt zahlreiche Experten aus renommierten Unternehmen und Marktforschungsinstituten zu Wort kommen.

Eine Übersichtseite fasst die jeweils aktuellsten Berichte über die täglichen Cebit-Pressekonferenzen zusammen. Einer der Schwerpunkte der Messe-Berichterstattung ist das Mobile Business. Abgerundet wird das Cebit-Spezial durch praktische Tipps wie einen kurzen Rundgang und Net-Q, das Wissensquiz rund um die Begriffe aus der IT- und Wirtschaftswelt.

Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.