T-Mobile Filme fürs Handy

Die Telekom-Tochter holt sich Unterstützung bei Sony. Gemeinsam wollen sie MMS-Dienste entwickeln.

London - Die Telekom -Tochter T-Mobile und Sony Pictures wollen bei der Entwicklung neuer Multimedia-Messaging-Services (MMS) zusammenarbeiten. Die Kooperation soll noch an diesem Montag bekannt gegeben werden. Das berichtet die britische "Financial Times" – allerdings ohne die Angabe von Quellen. Beiden Partner wollen demnach gemeinsam Film-Clips für Mobiltelefone anbieten.

Die Inhalte würden für einen Preis zwischen 1,49 und 2,99 Euro angeboten. Mehr als 50 Prozent würden davon an Sony gehen. Der Start der neuen Dienste solle noch in diesem Jahr in Großbritannien erfolgen. Im kommenden Jahr solle das Angebot auch im restlichen Europa und den USA erhältlich sein, schreibt die Zeitung.

In den USA laufen auch bei der Konkurrenz die Vorbereitungen auf MMS-Angebote. So schloss AT&T Wireless und Sprint eine Allianz mit dem Medienhaus Walt Disney . Dabei sollen die Nutzer Bilder, Töne und Spiele aus der Disney-Welt erhalten.