Viva Musik im Ohr

Spekulation - AOL Time Warner will angeblich seinen Anteil an dem Musiksender erhöhen.

New York - AOL Time Warner  will Gerüchten zufolge seinen Anteil an der Viva Media AG  erhöhen. Das berichtet "Die Welt" in ihrer Rubrik "Das jüngste Gerücht.

Das Blatt begründet diese Annahme damit, dass in den kommenden Tagen die Haltefrist für rund drei Millionen Viva-Aktien aus der Brainpool-Übernahme durch den Musiksender endet.

Zudem könne der US-Konzern mit Vivendi-Universal über dessen Viva-Beteiligung verhandeln. Auf längere Sicht sei auch eine Abfindungsofferte an die verbliebenen Viva-Aktionäre denkbar, heißt es weiter.

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.