Vodafone Verlängerte Wertschöpfungskette

Konkurrenz für Nokia - der Mobilfunkanbieter greift mit eigenen Handys an.

Frankfurt - Der Mobilfunkanbieter Vodafone  will den etablierten Handy-Herstellern mit Mobiltelefonen aus eigener Produktion Konkurrenz machen. Das Wirtschaftsmagazin "DMEuro" berichtet vorab aus seiner neuesten Ausgabe, dass der Vodafone-CEO Chris Gent Mitte Oktober eine große Werbekampagne startet, um die in Fernost hergestellten Handys an die europäischen Kunden zu verkaufen.

Gent will dem Bericht zufolge mit seinem Vorstoß die Wertschöpfungskette verlängern und dem Mobilfunkkonzern im lukrativen Handy-Markt einen nennenswerten Umsatzanteil sichern. Die Kampagne, für die europaweit mehr als 100 Millionen Euro ausgegeben werden soll, treffe vor allem den bisherigen Weltmarktführer Nokia .

Bisher telefonieren dem Magazin zufolge rund 35 Prozent der Kunden mit Nokia-Handys. Allein im vierten Quartal 2002 werden nach Expertenschätzungen rund 20 Millionen Vodafone-Kunden ein neues Handy erwerben.

Vodafone: Die Mobile-Payment-Gemeinde wächst

Mehr lesen über Verwandte Artikel