ProSiebenSat1 Interaktive Interessen

Die Sendergruppe will die kompletten Internetaktivitäten der Kirch-Gruppe übernehmen.

München - Die ProSiebenSat1 Media AG  will die Internetaktivitäten der Kirch-Gruppe, übernehmen. Es werde die Komplettübernahme von KirchIntermedia geprüft, zitiert das Magazin einen Sprecher des Fernsehsenders. Der Preis für den Kauf dürfte einen Bericht von "Focus Money" zufolge bei "etlichen hunderttausend Euro" liegen.

ProSiebenSat1 hält bereits 49,9 Prozent von KirchIntermedia, 30,1 Prozent liegen bei der insolventen KirchMedia, 20 Prozent bei KirchPayTV. Da KirchMedia aller Voraussicht nach zerschlagen wird, stehen die Chancen nicht ganz schlecht für ProSiebenSat1. Die Sendergruppe hat sich vor kurzem auch für die Filmbibliothek des Kirch-Unternehmens interessiert. Derzeit verhandelt der Insolvenzverwalter über den Verkauf Sportrechtehandels. Dabei wird mit dem Management der Kirch Sport AG – zu der auch Ex-Fußballer Günther Netzer gehört - gesprochen.

Weitere Bereiche der KirchMedia sind der Filmhandel und der TV-Konzern ProSiebenSat1 Media, der selbst zum Verkauf steht. Ursprünglich wollten Insolvenzverwaltung und Geschäftsführung KirchMedia komplett verkaufen. In Branchenkreisen wurde aber betont, wenn auf anderem Wege ein insgesamt höherer Preis erzielt werden könne, sei auch ein Einzelverkauf sinnvoll.