Kirch-Krise In die Berufung

Attacke auf Springer: Leo Kirch will die Gerichtsentscheidung, wonach er seine Verlagsaktien nur unter Auflagen veräußern darf, nicht akzeptieren. Derweil zeichnet sich eine Reduzierung der KirchMedia-Bieter von drei auf zwei ab.