Microsoft Works, nein danke

Schlechte Nachrichten für Bill Gates. Hewlett-Packard bestückt seine Rechner künftig nicht mehr mit dem Microsoft-Produkt Works. Stattdessen kommt der Software-Hersteller Corel mit WordPerfect zum Zuge.