Microsoft Software für die Handys

Mobilfunkmarkt im Visier - der Softwarekonzern und AT&T Wireless wollen kooperieren.

San Francisco - Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft  wird nach Informationen des "Wall Street Journal" am Mittwoch eine Kooperation mit dem US-Mobilfunkkonzern AT&T Wireless  bekannt gegeben. Wie die Zeitung in ihrer Online-Ausgabe unter Berufung auf verhandlungsnahe Kreise berichtet, will Microsoft Software und Mobilfunk-Dienstleistungen an Unternehmenskunden verkaufen.

Die Kooperations-Vereinbarung zwischen den beiden in Redmond beheimateten Unternehmen wäre das Debüt der lange beworbenen "Pocket PC Phone Edition"-Software, welche auf Mobiltelefonen und tragbaren Klein-Computern (SmartPhones, PDAs) verwendet werden kann, schreibt die Zeitung.

Bisher habe Microsoft Probleme gehabt, Handy-Hersteller für seine Software zu gewinnen. Laut dem "WSJ"-Bericht soll die taiwanesische Firma High Tech Computer Corp die Handys entwerfen.

Ein Microsoft-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren. Zuvor hatte das Unternehmen jedoch eine Pressekonferenz mit Konzernchef Steve Ballmer für Mittwoch angekündigt, auf der es eine im Bekanntmachung zum Mobilfunk-Geschäft geben werden.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.