Freenet Gegen den Branchentrend

Geringere Verluste, mehr Umsätze - das Web-Portal verdoppelt seine Werbeeinnahmen.

Hamburg - Das Internet-Portal Freenet  konnte seine Verluste im ersten Quartal des laufenden Jahres deutlich verringern. Das am Neuen Markt notierte Unternehmen teilte am Mittwoch mit, dass das Minus von 2,351 Millionen Euro auf 1,545 Millionen Euro gesunken ist.

Grund für das gute Ergebnis seien nahezu verdoppelte Einnahmen bei der Werbung. Der Umsatz kletterte insgesamt von 6,508 Millionen Euro auf 9,009 Millionen Euro und habe damit das höchste Niveau seit der Unternehmensgründung erreicht.

Hauptsächlicher Motor des Unternehmenswachstums sei entgegen dem allgemeinen Markttrend die Sparte Advertising. In dem Geschäftsbereich habe Freenet ein Umsatzplus von 93 Prozent erwirtschaftet. In der Sparte E-Commerce seien 15 Prozent mehr umgesetzt worden als im Vergleichszeitraum.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.