Mobilfunk Schneller und billiger

Bündnis besiegelt - Mobilcom und E-Plus kooperieren bei der Einführung von i-mode.

Büddelsdorf - Mobilcom  und E-Plus kooperieren bei der Einführung des mobilen Internetzugangs i-Mode für Handys. Beide Telekom-Unternehmen hoffen durch die Zusammenarbeit, den neuen Dienst schneller und billiger in Deutschland zu etabliert.

Mobilcom-Kunden können ab dem 1. Mai 2002 auf eigenen Wunsch i-Mode nutzen, teilte das Unternehmen am Montag mit. Neben dem Mobilfunkvertrag müssen die Teilnehmer dann für den abgespeckten Internetdienst eine weitere monatliche Grundgebühr von drei Euro bezahlen.

Spekulationen über eine weitergehende Zusammenarbeit oder über eine mögliche Fusion der Unternehmen dementierte ein Mobilcom-Sprecher.

E-Plus hatte am 16. März als erster Anbieter i-mode in Deutschland eingeführt. In Japan hatte 1999 Marktführer NTT Docomo den Standard entwickelt und damit bisher rund 30 Millionen Abonnenten gewonnen.

i-Mode ist das bislang weltweit einzige Netzwerk, das seinen Kunden schon heute einen kontinuierlichen Zugang zum Internet bietet. Die Technologie ermöglicht E-Mail, den Austausch von Bildern und Videos sowie die Darstellung spezieller Web-Sites auf dem Handy-Display.