Mobilfunk "Es funktioniert sehr gut"

Regierungschef Hamid Karsai weihte das erste kommerzielle Mobilfunknetz Afghanistans ein.

Kabul - "Äh ja, es funktioniert sehr gut", urteilte Karsai, nachdem er das Gespräch beendet hatte. Er hoffe, dass nicht nur reiche Afghanen, sondern auch minder betuchte Landsleute künftig das Globale Mobilfunk-System (GSM) nutzen könnten, fügte Karsai hinzu.

Das Netz soll ab Sonntag in der Haupstadt, später auch in anderen Städten des Landes in Betrieb gehen, wie die Betreibergesellschaft Afghan Wireless Communication (AWCC) mitteilte.

Ob sich, wie Karsai hofft, der Mobilfunk in allen Gesellschaftsschichten des vom Krieg gezeichneten Landes durchsetzt, bleibt fraglich. Die Geräte für Neukunden sollen rund 450 Dollar (511 Euro) kosten. Der Durchschnittsverdienst eines afghanischen Staatsdieners liegt bei 40 Dollar monatlich.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.