Sanierungsfall Viele Probleme, wenige Lösungen

Der Axel Springer Verlag (ASV) steckt in der tiefsten Krise seiner Geschichte.

Jahrelange Querelen unter den Gesellschaftern, dazu Dauerchaos im Management und eine fehlende strategische Ausrichtung führten auf direktem Weg in den Abgrund: Die Verluste sind hoch, die Wachstumschancen gering, die (kurzfristigen) Aussichten schlecht.

Bitte klicken Sie auf die Bilder, um mehr über die Schwierigkeiten der einzelnen ASV-Geschäftssparten zu erfahren.

Zeitungen Zeitschriften Fernsehen/Multimedia Buch

mm-Rat: Die ASV-Aktie im Überblick


Zurück zur Einleitung: Kurzer Prozess mit Leo Kirch

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.