UMTS Schnappschüsse statt SMS

Next Generation - die auf der Cebit präsentierten neuen Handys sind Multimediawunder.

Hannover - "Schnappschüsse statt SMS" könnte als Motto über den Hallen 26 und 27 auf der Computermesse CeBIT in Hannover prangen. Denn dort präsentieren die meisten Hersteller noch bis zum 20. März ihre neuen Mobiltelefone. Auch wenn das neue, leistungsfähigere UMTS-Netz erst 2003 an den Start gehen wird, haben sich die neuen Handys bereits jetzt vom Dasein eines tragbaren Telefons endgültig verabschiedet: Das trendy Handy 2002 kommt mit einem farbigen Display als Multimediagerät daher und ist Organizer, Gameboy und Kamera in einem, mit dem Töne, Fotos oder Videos als Multimedia-Message (MMS) verschickt werden können.

Großes Gedränge herrscht am Stand von Motorola. Der US-amerikanische Hersteller präsentiert in Hannover das erste marktfähige UMTS-Handy, das schon jetzt in den bestehenden GSM-Netzen genutzt werden kann: Das A 820 zeichnet sich vor allem durch sein großes TFT-Farbdisplay mit 176 mal 220 Bildpunkten und integrierte MP3- und Videoplayer aus. Dank eines auf Java basierendem Betriebssystems können Anwendungen und Spiele aus dem Netz geladen werden. Wer mag, könne damit unterwegs sogar seinen Lieblingsfilm ansehen, verspricht Motorola. Mit Hilfe einer aufsteckbaren Kamera lassen sich auch Fotos oder Videos machen und als MMS versenden.

Design - und ernstere Spielereien

Mit Java, integrierten Spielen, Organizer-Funktionen und einem großen Farbdisplay kommt auch das zusammenklappbare T720 von Motorola daher. Einen neuen Dreh beim Design von Mobiltelefonen hat Motorola beim V70 gefunden: Die Frontschale, mit der die Tastatur verdeckt wird, lässt sich seitlich nach oben wegdrehen.

Auch der finnische Marktführer Nokia kam mit neuen javafähigen Handys nach Hannover: Mit dem 3410 etwa können auch Spiele aus dem Netz geladen werden, fünf Spiele sind bereits vorinstalliert. Zudem verfügt das Gerät über einen Bildeditor, mit dem Bilder erstellt und versendet werden können. Das Flaggschiff der Finnen ist das Multimedia-Handy 7650, das schon im vergangenen Herbst präsentiert wurde. Es ist Telefon und Organizer in Einem und besitzt ein großes Farbdisplay und eine eingebaute Kamera.

Sony und Ericson präsentieren ihre Handys auf der Hannoveraner Leistungsschau zum ersten Mal als gemeinsame Marke. Das Topmodell ist das auch für MMS geeignete, mit einem Symbian-Betriebssystem ausgestattete, Smartphone P800 mit einem 208 mal 320 Bildpunkten großen Farbdisplay und einer eingebauten Kamera. Videos zu schauen oder im Internet zu surfen ist ebenso möglich. Organizer-Funktionen gehören bei diesem Gerät selbstverständlich dazu.

Alles ist möglich

Farbdisplays und Multimedia ...

Mit brillanten Farbdisplays will Samsung nach eigenen Angaben eine Produktoffensive in Deutschland starten. Auf der Cebit zeigen die Koreaner mit den Modellen SGH-T100 und SGH-S100 zwei zusammenklappbare Multimedia-Handys mit TFT-Displays, das Farben wie ein Computermonitor liefern soll. Auf eine integrierte Kamera und MMS-Funktionen müssen Käufer allerdings verzichten.

Dafür dürfen sie sich auf eine Klangqualität freuen, die das bisher Dagewesene hinter sich lässt, wie Samsung mitteilt: In integrierter Soundchip von Yamaha soll das Abspielen von 16-stimmigen Melodien möglich machen. Neu ist bei den Samsung-Handys auch ein zweites Display, dass im zugeklappten Zustand über eingehende Anrufe, Nachrichten und die Akkukapazität informiert.

... Organizer und Spielkonsole

Alcatel bietet mit dem One Touch 715 ein Handy mit Organizer-Funktionen und einem hochauflösenden blauen Display an, das zehn Zeilen Text auf einmal anzeigt. Mit dem Gerät können Melodien und Bilder geladen, bearbeitet und verschickt werden. Interaktive Spiele mit einem zweiten Spieler im Netz sind auch möglich.

Für spielfreudige Handynutzer ist auch das M50 von Siemens gedacht: Spielstände können mit anderen Nutzern ausgetauscht und Anwendungen aus dem Netz geladen werden. Funktionen wie "Event-Finder" oder "Friend-Finder" sollen bei der Suche nach dem nächsten Kino helfen oder verraten, welche Freunde sich in der Nähe aufhalten. Auf bunte Bilder werden Handyspieler beim M50 allerdings verzichten müssen - Siemens hat es nur mit einem blauen Display ausgestattet.

Mehr lesen über