"Frankfurter Rundschau" Streichquartett

Das Frankfurter Blatt will bis Ende dieses Jahres ein Fünftel seiner Stellen abbauen.