Online-Bevölkerung Verblassende Dynamik

Die Gemeinde der Interntnutzer wächst. Inzwischen surfen fast 90 Millionen Europäer im Netz.

Nürnberg - Die Zahl der Internet-Nutzer ist in Europa weiter stark gestiegen. Innerhalb der vergangenen sechs Monate wuchs die 'Online-Bevölkerung' um 14 Prozent. Das hat eine Analyse der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg ergeben.

Demnach nutzten im Herbst 2001 insgesamt 88,9 Millionen Menschen in Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Spanien das Internet mindestens einmal im Monat. Im Frühling waren es noch 77,7 Millionen gewesen.

Nutzerzahl in Deutschland steigt deutlich

Die Entwicklung in den einzelnen Ländern verlief laut GfK jedoch sehr unterschiedlich. In Belgien, Deutschland und Großbritannien sei die Zahl der Nutzer stark gestiegen, in den Niederlanden konstant auf hohem Niveau geblieben. In Spanien stagnierte die Zahl den Angaben zufolge auf niedrigem Level, in Frankreich wuchs die Gemeinde eher verhalten.

Damit habe die Entwicklung der europäischen Internet-Nutzung etwas von ihrer anfänglichen Dynamik verloren, bilanzieren die Marktforscher. Trotz struktureller Ähnlichkeit der Nutzerschaft befänden sich die Länder nach wie vor auf unterschiedlichen Entwicklungsniveaus.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.