Online-Rabatte Vorsicht Falle!

Der Nepp im Netz hat Konjunktur. Nicht jede Schnäppchenjäger-Seite hält, was sie verspricht.

Stuttgart - Verbraucher sollten nicht auf zweifelhafte Rabatt-Angebote von Online-Shops hereinfallen.

Davor warnt die in Stuttgart erscheinende Zeitschrift "Connect". Das Magazin hatte mehrere Angebote für Schnäppchenjäger im Internet getestet. Den Testern zufolge lohnt sich die Schnäppchenjagd nur bei wenigen kleineren oder unbekannteren Anbietern. Doch auch dort gebe es Nachlässe oftmals nur für wenig interessante Artikel.

Bei den meisten Rabatt-Portalen seien aufwendige Registrierungen erforderlich, berichtet "Connect". Dabei sei nicht gesichert, ob die persönlichen Daten nicht an Dritte weiterverkauft oder für Werbeaktionen genutzt würden. Als wirklich empfehlenswert stuften die Tester lediglich den Anbieter 123coupons.de  ein.

Als bessere Alternative für Schnäppchenjäger empfiehlt das Magazin Informationsportale wie kostenlos.de  oder Geizkragen.de , die auflisten, wo es was im Netz umsonst oder günstiger gibt. Dort finde der Surfer außerdem eine Übersicht von Online-Shops, die Gutscheine und Rabatte vergeben. Seiten wie GuensTiger.de  verglichen zudem die Preise.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.