Microsoft Droht neuer Rechtsstreit?

Bei der neuen Windows-Version steht der Softwareriese vor Rechtsproblemen.

Hamburg - Eine umstrittene Funktion in der neuen Windows-Version könnte für den Softwarehersteller Microsoft rechtliche Folgen haben.

Die Funktion ziehe durch Veränderung fremder Internetseiten Anwender auf eigene Softwareangebote und sei daher problematisch, sagte der Markenrecht-Anwalt Andreas Freitag zur "Financial Times Deutschland". Microsoft könne daher wieder mit dem US-Kartellrecht in Konflikt kommen.

Die neueste Version des Microsoft-Programms gestattet es Nutzern, bestimmte Wörter auf Internetseiten automatisch zu unterstreichen und mit weiterführenden Verbindungen zu versehen. In einer der britischen Branchenpublikation "The Register" vorliegenden Version soll die Mehrheit der Verbindungen zu Microsoft-Angeboten geführt haben.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.