Microsoft/Nintendo "Heißeste Woche in der Geschichte"

Die Giganten liefern sich in den USA einen heißen Kampf - um die Vorherrschaft bei Videospielen.

Los Angeles - Im Herbst bringen die beiden Unternehmen binnen weniger Tage ihre seit Monaten angekündigten neuen Spielekonsolen auf den Markt. Der Fernsehsender NBC sprach am Donnerstag von der "heißesten Woche in der Geschichte von Videospielen".

Der Softwareriese Microsoft hatte am Mittwoch angekündigt, die Spielekonsole Xbox am 8. November in den USA auf den Markt zu bringen. Die mit Spannung erwartete Xbox solle für 299 Dollar (664 Mark/341 Euro) im Einzelhandel angeboten werden. Insgesamt 600.000 der Spielekonsolen sollen an diesem Tag ausgeliefert werden.

Allerdings wird Microsoft dabei um drei Tage von Nintendo überholt. Nintendos GameCube soll bereits am 5. November in den USA auf den Markt kommen. Allerdings hat der japanische Konzern bisher keine Angaben über den Preis gemacht und ließ auch offen, wie viele GameCubes ausgeliefert werden.

Microsoft und Nintendo wollen mit der Xbox und dem GameCube dem Branchenführer Sony Konkurrenz machen, der mit seiner Spielekonsole PlayStation 2 den Markt beherrscht. Für Microsoft ist es der erste ernsthafte Versuch, sich in den Videospielemarkt zu etablieren.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.