Kreativ-Index Die Meister-Verführer

manager magazin kürt erstmals die kreativsten Reklameschmieden der Republik. Der Sieger heißt Springer & Jacoby. Mit sieben Top-20-Platzierungen ist Hamburg die Hochburg der Werbevirtuosen.

Springer & Jacoby ist die kreativste Werbeagentur Deutschlands, vor Jung von Matt und Scholz & Friends. Der Rest der Innung liegt weit abgeschlagen dahinter.

Das sind zwei Ergebnisse des ersten Kreativ-Index, mit dem das manager magazin erstmals die besten deutschen Werbeagenturen kürt. Maßstab ist deren Abschneiden bei den 15 wichtigsten Reklamewettbewerben weltweit. Zukünftig wird der Kreativ-Index im jährlichen Rhythmus ermittelt.

Mit sieben Agenturen unter den Top 20 ist Hamburg die Hochburg der deutschen Werbekreativen, dicht gefolgt von Frankfurt und Berlin. Das ist ein weiteres Resultat der Rangliste, die das manager magazin in seiner Mai-Ausgabe veröffentlicht hat.

mm.de porträtiert die Kreativen

Um größtmögliche Aussagekraft zu gewährleisten, wurde der Kreativ-Index mit renommierten Werbekreativen führender deutscher Agenturen entwickelt. Dazu zählen unter anderem Scholz & Friends, Ogilvy & Mather, Springer & Jacoby, Jung von Matt, KNSK, Heye & Partner, Rempen & Partner, Kolle Rebbe und Publicis.

Zusätzlichen Service bietet manager-magazin.de im Internet. Die Online-Redaktion blickt hinter die Kulissen der Werber-Welt und porträtiert die 20 besten Agenturen aus dem mm-Ranking.

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.