Deutsche Telekom Eröffnet Internet-Marktplatz T-Mart

Der Telefonkonzern hat einen branchenübergreifenden Internet-Marktplatz für die Beschaffung und Vermarktung von Verbrauchs- und Handelsgütern eröffnet.

Düsseldorf - Ziel des Business-to-Business-Portals mit dem Namen T-Mart ist es, Geschäftsprozesse zwischen den Unternehmen aller Branchen zu beschleunigen und so die dabei anfallenden Kosten zu verringern.

Bestandteil von T-Mart sind den Angaben zufolge neben dem Marktplatz ein Einkaufs- und ein Auftragsmanagement-System. Zudem ist die Anbindung an das firmeneigene Warenwirtschaftssystem möglich.

In Zukunft werde T-Mart auch Auktionen und Ausschreibungen anbieten, hieß es. Zudem seien Dienstleistungen in den Bereichen Finanzen, Logistik und Geschäftsreisen geplant. Klaus März, Leiter Business Markets im Telekom-Geschäftsbereich Multimedia, erklärte in Bonn, die Beteiligung an T-Mart könne den Unternehmen Einsparungen bei den Prozesskosten zwischen 30 und 60 Prozent bringen.

Die Deutsche Telekom selbst will nach eigenen Angaben künftig mindestens 40 Prozent ihrer derzeitigen Einkäufe über das neue Portal abwickeln. Bis Jahresende sollen rund 20.000 Mitarbeiter des Konzerns mit dem System arbeiten.