Amazon "Vorübergehend geschlossen" am wichtigsten Handelstag des Jahres

Am traditionell umsatzstärksten Einkaufstag in den USA glänzte der Online-Händler mit einem peinlichen Ausfall. Der 30minütige Stillstand der gesamten Webseite beunruhigte Investoren aber vorerst nicht.

Seattle - Ganz knapp am Super-GAU vorbei kam der Online-Händler Amazon.com am traditionell umsatzstärksten Einkaufstag des Jahres in den USA, dem Freitag nach Thanksgiving. Mit Überraschung registrierten Kunden und Investoren einen immerhin 30minütigen Ausfall der Webseite an diesem Tag.

Eine Meldung auf der Seite von Amazon.com wies darauf hin, die Läden für Bücher, CDs, Videos, Spielzeug, Elektronikartikel und Einrichtungsware seien "vorübergehend geschlossen".

Der Ausfall sei intern verursacht worden, erklärte Amazon gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Die Panne habe nichts mit dem Ansturm der Kunden zu tun gehabt. Das Unternehmen sei zuversichtlich, dass keine Kunden verschreckt worden seien.

An der Börse wurde die Panne zunächst nicht zur Kenntnis genommen. Die Aktie stieg am Freitag um fast 15 Prozent, nachdem der Shoppingtag die Online-Händler wieder in den Vordergrund rückte.

Dennoch wird die Technik bei den Internet-Händlern sehr aufmerksam beobachtet. Weitere Ausfälle - auch wenn sie nur eine halbe Stunde dauern - dürften den Aktienkurs empfindlich beeinträchtigen, meinen Analysten. Immerhin belegten solche Pannen, dass das Unternehmen nicht in der Lage sei, die nötigen vielen Kunden zu bedienen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.